Archiv

Suchfilter einblenden

541 Ergebnisse
  • 21.02.2017, 19:30 Uhr

    Musik mit der Zukunft

    Akademie für Tonkunst, Großer Saal, Ludwigshöhstraße 120, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Akademie für Tonkunst Darmstadt

    Karl-Wieland Kurz

    Diaphonie Nr. 2 Tertium Organum für einen Pianisten an drei Flügeln (Uraufführung)

    Die Diaphonie Nr. 2. Tertium Organum ist ein Werk, welches in zahlreichen Bezügen  Musik, Philosophie, Esoterik und Literatur aus Osteuropa in seinem Entwurf und seinen Texturen widerspiegelt. Die beiden Hauptteile des Werkes beziehen sich auf Science-Fiction-Literatur und okkult-avantgardistische Denkansätze der osteuropäischen Moderne.

  • 12.02.2017, 11:30 Uhr

    Lem-Marathon

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Veranstaltung im Rahmen des Komet Lem Festivals

    Welche Kurzgeschichte oder Buchpassage gefällt Ihnen von Lems Werken am besten? Welche hat sie besonders zum nachdenken angeregt und sie wollten schon immer mal andere an dieser Erfahrung teilhaben lassen? Beim Lem-Marathon sind keine Grenzen gesetzt. Es lesen: Alle, die von Lem begeistert sind.

  • 8.02.2017, 20:30 Uhr

    Theater: Grenzen-los

    Schlosskeller, Residenzschloss, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Kulturhäppchen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Polen-Institut

    Die Kulturhäppchen und das Deutsche Polen Institut präsentieren: „Grenzen-los“ - 
    Idee & Text von E.A.Diroll; "Olec": Patrick Fuchs; Musik & Sound von Carsten Schubert; 2016

    Einlass ab 20:30 Uhr.
    Eintritt auf Spendenbasis.

  • 8.02.2017, 18:00 — 20:00 Uhr – Ringvorlesung

    Ringvorlesung "Lem zwischen den Welten"

    TU Darmstadt, Hochschulstraße 1, Altes Hauptgebäude, Hörsaal S1/03/223

    Veranstalter: TU Darmstadt, Institut für Philosophie

    Veranstaltung  im Rahmen des Komet Lem Festivals

    Die Ringvorlesung "Lem zwischen den Welten“ widmet sich dem Werk des Science-Fiction  Schriftstellers und Technikphilosophen Stanislaw Lem.  Zu Gast sind Lem-Experten und  Lem-Begeisterte aus Philosophie, Medien-, Literatur- und Filmwissenschaft, die sich in philosophischer Perspektive mit der Themenvielfalt des Lem’schen Werks beschäftigen.

  • 2.02.2017, 20:00 Uhr

    Lesung Dietmar Dath

    Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Staatstheater Darmstadt

    Veranstaltung im Rahmen des Komet Lem Festivals

    Dietmar Dath

     liest aus seinem Science-Fiction-Werk

  • 1.02.2017, 20:00 Uhr

    Solaris

    Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Staatstheater Darmstadt

    Gastspiel  Stadttheater Gießen 

    Solaris

    Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, inszeniert Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS als spannendes Live-Hörspiel und gleichermaßen anregendes Erlebnis für Ohren und Augen.

  • 1.02.2017, 18:00 — 20:00 Uhr – Ringvorlesung

    TERMIN FÄLLT AUS: Ringvorlesung "Lem zwischen den Welten"

    TU Darmstadt, Hochschulstraße 1, Altes Hauptgebäude, Hörsaal S1/03/223

    Veranstalter: TU Darmstadt, Institut für Philosophie

    Veranstaltung  im Rahmen des Komet Lem Festivals

    Die Ringvorlesung "Lem zwischen den Welten“ widmet sich dem Werk des Science-Fiction  Schriftstellers und Technikphilosophen Stanislaw Lem.  Zu Gast sind Lem-Experten und  Lem-Begeisterte aus Philosophie, Medien-, Literatur- und Filmwissenschaft, die sich in philosophischer Perspektive mit der Themenvielfalt des Lem’schen Werks beschäftigen.

  • 31.01.2017, 20:00 Uhr

    Der futurologische Kongress

    Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt , Staatstheater Darmstadt

    Gastspiel Theater der Jungen Welt, Leipzig

    Der futurologische Kongress

    Cross-Over von Puppentheater und Schauspiel nach einer Erzählung von Stanisław Lem.

  • 29.01.2017, 16:00 Uhr

    Vernissage von "Lems Tierleben nach Mróz"

    Staatstheater Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt , Foyer der Kammerspiele , Staatstheater Darmstadt, Deutsches Polen-Institut

    Veranstalter: © Janusz Górski

    Veranstaltung im Rahmen des Komet Lem Festivals

    Eine Ausstellung mit den Originalzeichnungen des bedeutenden polnischen Künstlers Daniel Mróz. Seine Illustrationen zu Lems Werken haben deren Außenwirkung entscheidend mitgeprägt.

  • 29.01.2017, 11:00 Uhr

    Darmstädter Gespräch

    Staatstheater Darmstadt, Kleines Haus, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Staatstheater Darmstadt

    Veranstaltung im Rahmen des Komet Lem Festivals

    Future Ship

    Was zeigt die Kristallkugel und: Sind wir überhaupt zukunftsfähig? Ein Gespräch über die Zukunft zwischen Naturwissenschaft, Gesellschaftsforschung und Kunst.

Seitennavigation