DPG Bd. 1 Cover

Band Nr. 1

Deutsch-Polnische Geschichte

Neue Nachbarn in der Mitte Europas. Polen und das Reich im Mittelalter

Inhalt

Die territoriale Zersplitterung Polens im Hochmittelalter wurde im 14. Jahrhundert überwunden: Der mächtige Doppelstaat Polen-Litauen beeinflusste für die nächsten 400 Jahre die Geschicke Mittel- und Osteuropas entscheidend. Nach der schweren Niederlage des Deutschen Ordens in der Schlacht bei Tannenberg (1410) stieg das aus Polen und Litauen hervorgegangene Großreich zu einer der führenden Kontinentalmächte auf und war lange Zeit der größte Staat Europas mit Einflusssphären vom Baltischen zum Schwarzen Meer und von der Adria bis an die Tore Moskaus.

Im ersten Band der ›Deutsch-polnischen Geschichte‹ setzt das deutsch-polnische Autorenduo Norbert Kersken und Przemysław Wiszewski diesen Aufstieg Polens in Bezug zur Entwicklung des mittelalterlichen Heiligen Römischen Reiches und analysiert die politische Rivalität ebenso wie den vor allem kulturellen und demographischen Austausch zwischen den beiden beherrschenden zentraleuropäischen Mächten.

Norbert Kersken, geb. 1955, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung und Lehrbeauftragter an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Przemysław Wiszewski, geb. 1974, Professor an der Universität Breslau mit den Spezialgebieten Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in Mitteleuropa. Er beschäftigt sich vor allem mit heterogenen (multiethnischen und multikulturellen) Gesellschaften, Regional- und Grenzgeschichte sowie mit der Geschichte Schlesiens.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung 7

I. Überblick 15
1. Räume, Grenzen, Territorien, Menschen 17
2. Deutsch-polnische Beziehungen im Mittelalter: ein chronologischer Überblick 26
3. Soziale Beziehungen und ihre Träger 71

II. Fragen und Perspektiven 125
1. Staatliche Beziehungen zwischen Lehn und Souveränität – mittelalterliche Politik und modernes Rechtsverständnis 127
2. Der hochmittelalterliche Landesausbau 136
3. Die Kontaktregion Schlesien 144
4. Polen und das preußische Ordensland 157
5. Kommunikationsbrücken: höfische und ritterliche Kulturen 168
6. Juden in der mittelalterlichen deutsch-polnischen Verflechtungsgeschichte 182
7. Bildung, Kultur, Wissenschaft 190
8. Nationale Wahrnehmungen und Stereotypenbildungen 208
9. Mittelalterbilder in den deutschen und polnischen Erinnerungskulturen 221

Abkürzungen und Quellen 243
Literaturverzeichnis 245
Ortsregister 255
Personenregister 260
Sachregister 269
Bildnachweis 270