voriger Monat nächster Monat

Oktober 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05

Aktuell

Suchfilter einblenden

20 Ergebnisse

Seitennavigation

  • 18.10.2017, 19:00 Uhr

    Polen ohne Weihrauch? Oder wie die Reformation doch noch scheiterte

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Ein Gesprächsabend zum Reformationsjubiläum, der den Blick auf die polnische Geschichte lenkt.

    Mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg (Universität Gießen), Dr. Henning Jürgens (Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz).

    Moderation: Julia Röttjer M.A. (DPI)

  • 18.10.2017, 19:00 Uhr

    Buchpräsentation und Podiumsgespräch "Mein Polen-meine Polen"

    Die Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstr. 90, Düsseldorf

    Veranstalter: Die Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, das Polnische Institut Düsseldorf und die Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek

    Buchpräsentation und Podiumsgespräch "Mein Polen-meine Polen" mit:

    Prof. Dr. Rita Süssmuth , Präsidentin des Deutschen Bundestages a. D., Co-Autorin des Buches

    Prof. Dr. Dieter Bingen, Direktor des Deutschen Polen-instituts Darmstadt, Herausgeber des Buches

    Prof. Dr. Matthias Weber, Direktor des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Oldenburg, Herausgeber des Buches

  • 19.10.2017, 20:15 Uhr

    Der Maulwurf / Kret

    Programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit programmkino rex

    PL/F 2010 / Regie Rafael Lewandowski/108 Min. / OmU/
    mit Borys Szyc, Marian Dziędziel, Magdalena Czerwińska und Wojciech Pszoniak
    Einführung: Dr. Andrzej Kaluza
    Eintritt 7  EUR Kartenbestellung

  • 19.10. – 16.11.2017, 20:15 Uhr

    Gott vergibt, die Geheimdienste nie! Spione, Agenten und Maulwürfe im polnischen Film

    Programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit programmkino rex

    12 Wochen des polnischen Films: eine Filmreihe des Deutschen Polen-Instituts und des programmkino rex

    Einführung: Dr. Andrzej Kaluza, Eintritt 7  EUR Karten: www.kinos-darmstadt.de
    Mit freundlicher Unterstützung von Merck KGaA, Studentenwerk Darmstadt und  Darmstadt-Marketing

  • 25.10.2017, 18:15 Uhr

    Presentation of the Holocaust at the Museum of the Second World War in Gdansk

    Goethe Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz 1, Casino-Gebäude, Raum 1.801

    Veranstalter: Fritz Bauer Institut in Kooperation mit dem Deutschen Polen-Institut, Darmstadt

    Vortrag in englischer Sprache

    Lecture in English by Prof. Dr. Pawel Machcewicz, Warschau

  • 26.10.2017, 20:15 Uhr

    Jack Strong

    Programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit programmkino rex

    PL  2014 / Regie: Władysław Pasikowski/127 Min. /OmU/

    mit Marcin Dorociński, Maja Ostaszewska und Patrick Wilson.

    Einführung: Dr. Andrzej Kaluza

    Eintritt 7  EUR Kartenbestellung

     

  • 1.11. – 20.12.2017, 19:00 Uhr

    Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Filmcollage und Gespräch „100 Jahre kommunistische Revolution in Europa. Eine kritische Zeitreise“

    Die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ wird im Deutschen Polen-Institut in zentraler Stadtlage im Darmstädter Residenzschloss eröffnet. Sie wird in diesen Räumen vom 1. November bis zum 20. Dezember gezeigt und zu den Öffnungszeiten des Instituts, montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr, zugänglich sein.

  • 1.11.2017, 19:00 Uhr

    Vernissage der Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“

    Deutsches Polen-institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Filmcollage und Gespräch „100 Jahre kommunistische Revolution in Europa. Eine kritische Zeitreise“

    Die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ wird im Deutschen Polen-Institut in zentraler Stadtlage im Darmstädter Residenzschloss eröffnet. Sie wird in diesen Räumen vom 1. November bis zum 20. Dezember gezeigt und zu den Öffnungszeiten des Instituts, montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr, zugänglich sein.

  • 2.11.2017, 20:15 Uhr

    Röschen/ Różyczka

    Programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit programmkino rex

    PL  2010 / Regie: Jan Kidawa-Błoński/115 Min. / OmU/

    Mit Magdalena Boczarska, Andrzej Seweryn und Robert Więckiewicz

    Einführung: Dr. Andrzej Kaluza

    Eintritt 7  EUR Kartenbestellung

  • 9.11. – 07.12.2017

    (Alb)Traum Kommunismus. 100 Jahre Oktoberrevolution im Kino

    Programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9 und audimax, Karo 5, Karolinenplatz 5

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit programmkino rex und dem Studentischen Filmkreis an der TU Darmstadt

    Eine Filmreihe des Deutschen Polen-Instituts, des programmkino rex und des Studentischen Filmkreises an der TU Darmstadt

    Die Filmreihe ist Teil des DPI-Projekts „Von der politischen Utopie zum gesellschaftlichen Albtraum. Innenleben, Transformation und Aufarbeitung des Kommunismus in Deutschland und Polen“.

    Fünf spannende internationale Filme stehen im Fokus dieser besonderen Filmreihe aus Anlass des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution 1917. Die darauf folgende kommunistische Ära, die nicht nur Russland, sondern auch andere Länder in der Mitte Europas erfasste, endete im ideellen, gesellschaftlichen und ökonomischen Desaster. Aus einem Traum wurde Albtraum.

Seitennavigation